© DKL

OPEN CALL

Eure Video- und Filmarbeiten der letzten zwei Jahre sind gefragt!
Raus aus den Computern, rein in die Kunsträume und Kinos mit Publikum, Diskussionen und Aufmerksamkeit!

Im Rahmen der diesjährigen Σ-Summe, stellen die unabhängigen Kunsträume in Basel
(A Roland for an Oliver, Ausstellungsraum Klingenthal, bikini, Deli Projects, deuxpiece, dock Basel, Dr. Kuckucks Labrador, Fabrik Culture, FAQ Galerie, flatterschafft, Hebel_121, Kasko, M54, Kunsthalle Kleinbasel, Pataphysisches Institut Basel, Plattfon Basel, thekitchenaufderhöhe, Waschmaschienengruppe)
das Medium Video in den Mittelpunkt und möchten die aktuellen, audiovisuellen, regionalen Produktionen in ihrer Vielfalt an Themen und Herangehensweisen sehen und zeigen.

Dein Video-Beitrag wird einsehbar gemacht und allen Projekträumen für ihre kuratorische Wahl zur Verfügung gestellt. Im November während der Σ-Summe 2017 werden dann die Videos in verschiedenen Präsentationsformen gezeigt.
Unter anderem wird es eine Ausstellung mit dem Titel «videoförmig» auch für installative Arbeiten im Kaskadenkondensator geben und Screenings im Neuen Kino von Dr. Kuckucks Labrador organisiert. Im Projektraum M54 findet erneut nachtflimmern statt. Dort werden ausgewählte Arbeiten in installativer Form präsentiert und laden mit der einsehBar zum Verweilen ein.
Wir arbeiten mit der Mediathek der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW zusammen, um die eingereichten Arbeiten auch nach der Σ-Summe längerfristig zugänglich zu machen.

Meldet euch jetzt an, mit diesem Formular. Dann bekommt ihr einen Link zum Hochladen eurer Beiträge.
Anmeldeschluss ist der 14. August 2017